Hier können Sie einen Bilck in die St. Nikolai Kirche werfen, den Ort, an dem die Kantorei zumeist ihre Konzerte gibt.


 

     schild.jpg

 

 

 

 

 

                                           eingang.jpg

Die Elmshorner St. Nikolai-Kirche wurde um 1360 gegründet und wurde urkundlich im Jahre 1362 das erste Mal erwähnt. Namensgeber dieser Kirche ist der Bischof Nikolaus, der als Schutzpatron der Seefahrer und Handelstreibenden gilt.

 


                                      schiff.jpg

 

 

 

               Ein Blick in das Kirchenschiff, das in seinem Inneren größtenteils aus Holz besteht.

 


                        innenraum.jpg

 


Wenn man in die Kirche hinein gelangt, blickt man auf den Altar, dessen Wand die Einsetzung des Abendmahls, die Kreuzigung auf Golgotha und den Gebetskampf in Gethsemane zeigt, eingerahmt von den vier Evangelisten. Über allem thront Jesus Christus, der Auferstandene. Der Altar wurde um 1660 vom Reichsgrafen v. Rantzau gestiftet.

 

                         altar1.jpg

 

 

 

 

 

                           altar3.jpg

 

 


Links vom Altar befindet sich die Taufe. Der Unterbau trägt das Taufbecken mit einer Taufschale aus Messing. Der Taufdeckel, über dem Unterbau schwebend, ist mit Fruchtkränzen und Putten verziert und zeigt oben die Taufe Jesu durch Johannes. Beide Kunstgegenstände stammen aus der Zeit um 1733 und wurden in den Jahren 1912/1913 renoviert.

 


                           taufe1.jpg 

 

 

 

                          taufe2.jpg

 

Rechts vom Altar ist die Kanzel, deren Brüstung die vier Evangelisten zieren. Die Kanzel stammt aus dem Jahr 1642.

                          kanzel.jpg

 


Wendet man seinen Blick vom Altar in die entgegengesetzte Richtung, schaut man auf die Orgel. Das Instrument wurde von dem berühmten Hamburger Orgelbauer Arp Schnitger im Jahre 1648 geschaffen mit ursprünglich 23 klingenden Stimmen. Nach Änderungen im Laufe der Jahrhunderte wurde 1971 von der Fa. Weigle, Stuttgart, eine völlige Umgestaltung und Renovierung vorgenommen. Heute besitzt die Orgel 2328 Pfeifen in 33 Registern, die von 3 Manualen aus zum Klingen gebracht werden können.

 

                          orgel.jpg
 

 

                                        Mehrere bunte Fenster zieren den Kirchraum.


                                           Brot und Wein - Fenster an der Ostseite  

                                   gestiftet 1995 von der Fa. Peter Kölln KGaA, Elmshorn

 

 


                         fenster1.jpg

 

 


                                          Der Auferstandene - Fenster an der Ostseite

                      gestiftet von der Familie Kremer zum Andenken an Diedrich Wilhlem Kremer. 


                         fenster3.jpg   

 


                                                Christus, der Anfang und das Ende 

                          eine Darstellung in Glas über der Haupteingangstür von innen gesehen. 


                       fenster2.jpg

                          Bevor ein Gottesdienst beginnt oder auch ein Konzert läuten die drei Glocken.


                           glocken.jpg
 

 

                                                                 Die Kantorei singt.


    
                                        kantorei1.jpg

 

                                                     Das war ein Blick in die Nikolai-Kirche.